Konzeption

Wer gut plant, transportiert besser!

Davon ist das Team der Firma SMARD überzeugt. Daher legen wir größten Wert auf eine sorgfältige Produktentwicklung, die in ständigem Dialog mit dem Auftraggeber erfolgt. Wie wir bei der Konzeption vorgehen, ist im Folgenden anhand eines Beispiels (Schaumstoffeinlage für Werkzeugkoffer) dargestellt:

Schritt 1: Sie übermitteln uns Fotos der in die Einlage einzupassenden Geräte oder Produkte (unter Angabe von Größe und Gewicht) als EPS-, PDF- oder JPG-Dateien. Oder: Sie übersenden uns Muster Ihrer Geräte oder Produkte als Scan-Vorlage. – In beiden Fällen inklusive einer kurzen Beschreibung Ihrer Wunschanordnung.

Schritt 2: Auf Grundlage dessen erstellen wir an unseren modernen CAD-Arbeitsplätzen entsprechende CAD-Daten Ihrer Geräte oder Produkte (computer-aided design). Sofern vorhanden, können alle gängigen CAD-Datenformate natürlich auch direkt übernommen werden.

Schritt 3: Mithilfe einer speziell auf unsere Wasserstrahlmaschinen angepassten 2D- bzw. 3D-Software wird am Computer eine für die Produktion optimierte Konstruktion erstellt, die Ihre Wunschverteilung sowie die optimale Gewichtsverteilung der Geräte oder Produkte im Schaum berücksichtigt.

Schritt 4: Wir fertigen für Sie Prototypen an und prüfen diese auf effektive Handhabung und Serientauglichkeit.

Schritt 5: Nach Freigabe durch den Kunden erstellen wir finale Dateien, die dann als Grundlage für das Schneideprogramm und die Produktion von Klein- oder Großserien dienen.